Der Verband

Der Abwasserzweckverband „Planetal“ wurde 1993 von 12 Gemeinden gemeinschaftlich gegründet, um die fehlende Infrastruktur im Bereich der Schmutzwasserentsorgung herzustellen.

 

Der AZV arbeitet als Körperschaft des öffentlichen Rechtes selbstständig, nach Maßgabe seiner Verbandsorgane. Er dient dem öffentlichen Wohl und arbeitet nicht gewinnorientiert.

 

Organe des Verbandes sind die Verbandsversammlung und der Verbandsvorsteher, die auf Grundlage der Verbandssatzung über die verbandspolitischen und wirtschaftlichen Grundsätze entscheiden. Diese Arbeit erfolgt ehrenamtlich.

 

Die Umsetzung der Beschlüsse der Verbandsversammlung obliegt den Mitarbeitern des Verbandes, geleitet durch den/die Geschäftsführer/in.

 

Der Erschließungsgrad der Mitgliedsgemeinden beläuft sich insgesamt auf 94 %.

 

Pumpwerk unterirdisch